Fussbodenheizung.
Kompromisslose Qualität

Schon die Bewohner des alten Roms wussten um die Vorteile dieser unsichtbaren Wärmequelle. Die Römer brauchten sehr viel Energie, um ihre Thermen, Villen und öffentlichen Gebäude zu wärmen. Dies geschah überwiegend mit Brennholz. So kannten die Römer schon eine Fußbodenheizung, wo die erhitzte Luft unter dem Wasserbad entlang glitt und so für wohlige Wärme sorgte.

fussbodenheizung

Auch wenn sich die Art der technischen Ausführung der Fußbodenheizung stetig weiterentwickelte – eines blieb seitdem bestehen:
•  Optimales Heizverhalten
•  Absolute Systemsicherheit
•  Freiheit für Planer und Bauherrn

Wir garantieren geringstmögliche Verlegeabstände (10 cm, bzw. 5 cm in den Randzonen). Damit erreichen wir extrem niedrige Vorlauftemperaturen, die erheblich zu einem behaglichen Wohnklima beitragen.


Die Qualität des verlegten sauerstoffdiffusionsdichten (nach DIN 4726) Fußbodenheizungsrohr, peroxidische vernetzte Polyethylen Rohre (PE-Xa nach DIN 16892/93), die im Vergleich zu unvernetzten PE-Rohren in der Zeitstandsfestigkeit, Schlagzähigkeit und die Beständigkeit gegen Spannungsrissbildung Garantie über Generationen sichert! Das Fußbodenheizsystem wird auf einer 3 cm starken Wärme- und Trittschalldämmung aus expandiertem POLYSTYROL-Hartschaum EPS-T nach EN 13163 verlegt.

Projektgalerie